Das Instrument der Volksmusik

In der heutigen Volksmusik- Szene geht nichts mehr ohne die Steirische Harmonika. Anders wie bei einer herkömmlichen Harmonika, spielt sie NICHT auf Zug und Druck gleiche Töne, sondern andere. Im Hinblick darauf, ist noch anzumerken, dass bei ihr die Bässe besonders gut ausgeprägt sind und darum ist sie auch laut zu hören. So kann ihr Ton auch bei Festlichkeiten, bei denen der children-50209_640(3)Geräuschpegel höher ist, gut gehört werden. Anders wie bei anderen Instrumenten hat sie aber einen entscheidenden Vorteil, denn es brauchen keine Notenkenntnisse vorhanden sein, eine sogenannte Griffschrift ist vollkommen ausreichend und schon nach wenigen Tagen kann ein Lied auf der Steirischen gespielt werden.

Ihr Name lässt vermuten, dass das Instrument aus der Steiermark kommt, aber das ist nicht richtig, denn sie wurde in Wien in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelt. Ganz billig ist das Instrument aber nicht, denn für eine neuwertige Harmonika kann mit einem Betrag zwischen 2.500 und 20.000 Euro gerechnet werden. Für einen Anfänger sollte es deshalb eine Gebrauchte sein, damit herausgefunden werden kann, ob das Instrument überhaupt etwas für denjenigen ist. Auf der Seite www.steirische-harmonika-online.de findet man viele weitere Tipps und Infos zur steiriche Harmonika.

Eine Steirische Harmonika sollte nicht unbedingt im Internet gekauft werden oder nur dann, wenn der Weg nicht zu lang ist und sie ausprobiert werden kann. Selbst manche Besitzer wissen nicht immer, welche Lagerung der Harmonika schadet und somit kann schnell eine Harmonika gekauft werden, die nichts mehr taugt. Vorkenntnisse sind nicht unbedingt nötig, aber es darf nicht geglaubt werden, das die Steirische etwas mit dem normalen Akkordeon zu tun hat. Die Steirische ist ein wechseltöniges Instrument, wie schon erwähnt, kommt auf Druck oder Zug nie ein und der gleiche Ton heraus, bei dem Akkordeon ist das anders, denn hierbei handelt es sich um ein chromatisches Instrument, das auf Druck und Zug immer denselben Ton anschlägt.

Steirische Harmonika Pflege

Die Steirische Harmonika sollte immer in einem passenden Koffer aufbewahrt werden, so ist sie bestens vor Staub und Schmutz geschützt. Wettereinflüsse, wie extreme Kälte oder Hitze sollten vermieden werden. Sie ist ein empfindliches Instrument und sollte nach dem Spielen, von Fingerabdrücken befreit werden.

Weiterhin sollte zur Reinigung eine dafür vorgesehene Politur verwendet werden, die mit einem Mikrofasertuch aufgetragen wird. Die Steirische Harmonika ist besonders vor Feuchtigkeit zu schützen, deshalb nie in feuchten Räumen aufbewahren.

In der Regel handelt es sich bei diesem Instrument, um eines, das in Handarbeit gefertigt wurde, deshalb sollte sie so gut wie möglich behandelt werden, wird sie in einem Auto transportiert, sollten es nicht unbedingt Straßen sein, die zu holprig sind. Jeder der solch ein Instrument besitzt, sollte es pflegen und hüten, dann wird es ihn ein Leben lang begleiten.